Soll nun beim BFC Dynamo seine Qualitäten einbringen: Marcel Stutter, der Ex-Kapitän von Wolfsburg II.  Foto: imago images / regios24

Der BFC reagiert auf den Ausfall von Andreas Pollasch und hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit dem 32 Jahre alten Marcel Stutter verpflichten die Weinrot-Weißen einen Spieler mit absoluter Führungsqualität, der in den letzten vier Jahren bei den Amateuren des VfL Wolfsburg ein Stützpfeiler gewesen ist. 

Das Kuriose bei dem 1,88 Meter großen Nordrhein-Westfalen, der für die Wölfe in 76 Spielen in der Regionalliga Nord zehn Tore erzielt hat, ist seine Position. Das Fußballportal Transfermarkt.de listet ihn als Mittelstürmer auf. „Das ist aber falsch“, korrigiert BFC-Coach Christian Benbennek, „der kann alles spielen. Vorne wie hinten. Vielleicht bis auf Torwart. Das habe ich ihm so gesagt.“ 

Doch auch der Trainer irrt. Denn Stutter, der in den Niederlanden bei Nijmegen auch schon mal Erstligaluft geschnuppert hat, verriet Benbennek bei den Vertragsgesprächen schließlich, dass er auch schon mal zwischen den Pfosten gestanden hat. Auch wenn das für den Offensivallrounder, der bei den Niedersachsen als Kapitän in der Vorsaison wegen anhaltender Hüftprobleme nicht mehr zum Zug kam, lange her ist.