BFC-Rückkehrer Matthias Steinborn (31) wurde zum Trainings-Auftakt Blut abgenommen.  Foto: Patrick Skrzipek

Erster Arbeitstag nach der Rückkehr nach Hohenschönhausen: Stürmer Matthias Steinborn (31), der nach zwei Jahren bei Regionalliga-Konkurrent Lok Leipzig wieder beim BFC anheuerte, absolvierte gemeinsam mit Cottbus-Zugang Jonas Zickert (22), Philip Schulz (27) und Michael Blum (31), die den ersten Termin wegen Krankheit bzw. Vaterfreuden verpasst hatten, unter Anleitung von Physio Adrian Marklowski vom BewegungsWerk den Laktattest. Teammanager Jörn Lenz (51): „Steini hatte ja keine lange Pause, macht einen topfitten Eindruck.“

Ob der verlorene Sohn Dynamo auch auf dem Rasen hilft, kann Steinborn gleich am Dienstag zeigen. Im Sportforum gibt es ab 18.30 Uhr das Testspiel gegen den Liga-Rivalen Lichtenberg 47. Wie in Corona-Zeiten leider vorgeschrieben unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Deshalb bitte der BFC alle Fans dringend, nicht ins Stadion zu kommen.