Der BFC hat nach zwei Siegen zum Start allen Grund zum Jubel.
Foto: Skrzipek

Traumstart perfekt. Der BFC Dynamo krallt mit einem 2:1 gegen Energie Cottbus in der Spitzengruppe der Regionalliga Nordost fest. Aber es war eine ganz enge Kiste.

Cottbus wurde der erwartet schwere Gradmesser für die Weinrot-Weißen. Und sie bestätigten: Das Auftakt-4:1 bei Lok Leipzig war kein Zufall. Die Jungs zeigten erneut, was Trainer Christian Benbennek vorm Start sagte: „Das ist der beste BFC, den ich je hatte.“

Matthias Steinborn erzielte die schnelle Führung (12.), Cottbus gleicht in einem engen Spiel nach der Pause durch Erik Engelhardt aus (54.). Doch Dynamo blieb dran und wurde in der Nachspielzeit durch Andor Bolykis Tor zum 2:1 (90+2) belohnt. Benbennek: "Unser Plan ist sofort aufgegangen. Nach der Pause waren wir zu passiv, haben um den Ausgleich gebettelt. Aber wir haben den Lucky Punch gesetzt. Und darüber bin ich sehr glücklich."