FC Schalke 04 hat bei der Landesregierung eine Bürgschaft von 31,5 Millionen Euro für einen Kredit über insgesamt 35 Millionen Euro beantragt und offenbar auch bewilligt bekommen. Foto: Fabian Strauch/dpa

Geldregen in Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Das wird einigen nicht schmecken! Der hoch verschuldete Bundesligist Schalke 04 (197 Mio. Miese)  hat nach eigenen Angaben vom Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die Zusage für die Erteilung einer Landesbürgschaft erhalten.

„Der S04 hat diese Bürgschaft in der Erwartung beantragt, bei der Entscheidung nicht anders als Wirtschaftsunternehmen aus anderen Bereichen behandelt zu werden“, teilte S04 mit. Der Traditionsklub sei sich der Verantwortung, die mit einer solchen Bürgschaft verbunden sei, bewusst.

Hat trotzdem ein Geschmäckle! Die Königsblauen wären einer der ersten Profiklubs, die während der Corona-Pause über den Jordan gegangen wären, wenn die Liga nicht mit Geisterspielen fortgesetzt worden wäre. Das Handelsblatt berichtete Anfang des Monats über ein 40-Millionen-Euro-Volumen der Bürgschaft. 

Klose legt bei  Bayern los

FC Bayern: Jetzt legt er los! Miroslav Klose hat seine Arbeit als Co-Trainer von Hansi Flick aufgenommen. Der WM-Rekordtorschütze war am Dienstag in München erstmals in neuer Rolle beim Training des Rekordmeisters dabei. Der 42-Jährige war in der Vorsaison noch für die U17 der Bayern verantwortlich.

Klose, mit 71 Toren in 137 Partien erfolgreichster Torschütze der deutschen Länderspielgeschichte, arbeitet neben seinem Job beim FC Bayern am Erwerb der Fußballlehrer-Lizenz. Auch damit treibt der Weltmeister von 2014 zielstrebig seine zweite Karriere voran.

„Ich erwarte mir von Miro, dass er seine Erfahrung in das Team mit einbringt, so wie alle im Team“, so Flick. Besonders die internationale Erfahrung des früheren Weltklassestürmers, der vor sechs Jahren mit dem damaligen Joachim-Löw-Assistenten Flick zusammen den WM-Triumph feierte, sei „ein enormes Pfund“, sagte der 55-Jährige.

Wenn die Münchner zur Champions-Legaue-Finalrunde nach Portugal fliegen, wird Klose in München bleiben und dort die für die Königsklasse Nichtspielberechtigten Stars wie Leroy Sané (24) Tanguy Nianzou Kouassi (18) und Alexander Nübel (23) unter seine Fittiche nehmen.

Demirovic von St. Gallen nach Freiburg

Ermedin Demirovic jubelt in der Alten Försterei über ein Tor: Foto: imago images/Matthias Koch

SC Freiburg: Die Breisgauer haben Stürmer Ermedin Demirovic verpflichtet. Der gebürtige Hamburger kommt vom spanischen Erstligisten Deportivo Alaves in den Breisgau. Der 22-Jährige ist derzeit noch an den FC St. Gallen ausgeliehen, die Schweizer Liga endet erst am 3. August.

Unionfans sollten den 1,85 m großen Mittelstürmer noch in Erinnerung haben. Beim 1:2-Testspiel im Januar gegen St. Gallen erzielte Demirovic den 1:0-Führungstreffer und präsentierte sich auch sonst sehr auffällig. Nicht wenige hatten gelaubt., dass die Eisernen ihn auf dem Zettel gehabt hätten. Die kolportierte Ablösesumme von 3,7 Millionen Euro schreckte die Köpenicker wohl ab.