Max Klump (l.) – hier im Zweikampf mit Matthias Steinborn – hat beim BFC Dynamo überzeugt. Die Weinrot-Weißen nahmen den 22-Jährigen unter Vertrag. Patrick Skrzipek

Das Warten hat ein Ende. Saisoneröffnung beim BFC Dynamo. Die Truppe von Christian Benbennek empfängt am Sonnabend im Sportforum Sparta Lichtenberg (14 Uhr). Die Chance für die Fans der Hohenschönhauser, endlich einmal wieder Stadionatmosphäre schnuppern zu können. 

749 Dynamo-Fans dürfen kommen, ohne sich vorher testen lassen zu müssen. Aber natürlich sollte im Stadion der nötige Sicherheitsabstand gewahrt werden. Ab 12.30 Uhr öffnen die Tore des Sportforums. Und der Eintrittspreis ist mit 5 Euro moderat. Zudem kann sich jeder gegen Barzahlung die neue Dauerkarte holen. Sollte sich jeder überlegen. Denn die beinhaltet ein Vorkaufsrecht für den DFB-Pokal-Knüller gegen den VfB Stuttgart. Kleiner Wermutstropfen: Die Gegengerade des Sportforums und das Vereinsheim sind aufgrund von Baumaßnahmen gesperrt. Fürs leibliche Wohl wird dennoch gesorgt. 

Max Klump kommt von Kölns Reserve

Es ist auch die Chance, einen ersten Blick auf den jüngsten BFC-Neuzugang zu werfen. Von der Reserve des 1. FC Köln kommt Max Klump (22)  zu Dynamo. Der Linksverteidiger kam unter Christian Wörns in der U19 sogar einmal zu Länderspielehren. Seine fußballerische Ausbildung erhielt der aus Aschersleben stammende Linksfuß im Nachwuchs des VfL Wolfsburg.

Übrigens ist das Warten beim BFC noch nicht ganz zu Ende. Immer noch ist unklar, wann über die von Blau-Weiß '90 verursachte Revision bezüglich des Berliner Landespokals entschieden wird. Abwarten heißt es auch in der ersten Runde des Landespokal 21/22. Da steht der Gegner der Weinrot-Weißen noch nicht fest. Der Titelverteidiger trifft auf den Sieger aus der Partie SpVgg Tiergarten gegen FK Srbija.