Jadon Sancho steht auf dem Wunschzettel von Manchester United. imago-images/Poolfoto

Achtung, Bundesliga! Jetzt rollt der große, englische Einkaufswagen an. Auf dem Einkaufszettel? Unsere größten Stars. Denn weil sich Manchester United und der FC Chelsea am letzten Premier-League-Spieltag noch für die kommende Champions-League-Saison qualifizieren konnten, fließen die Transfergelder, trotz Corona, wieder richtig spritzig.

Die Londoner haben in den vergangenen Wochen schon erste Duftmarken gesetzt, unter anderem Leipzigs Timo Werner mit einer Ablöse von 53 Millionen Euro zum teuersten Deutschen der Fußballgeschichte gemacht. Doch die „Blues“ wollen noch mehr, nämlich Supertalent Kai Havertz von Bayer 04 Leverkusen. Im Raum steht sogar eine Aböse von rund 80 Millionen Euro.

Eine Stufe höher plant nur Manchester United. Das einstige Weltklasseteam will zurück zu altem Glanz und ist deshalb bereit, für Dortmunds Jadon Sancho rund 100 Millionen Euro zu löhnen. Klappt das nicht, wäre auch Bayerns Kingsley Coman eine Option.