Lucas Brumme schreit vor Schmerze nach dem üblen Foul. Foto: Patrick Skrzipek

6:0 bei Bezirksligist Concordia Wilhelmsruh, der Einzug in die 2. Runde des Berlin-Pokals war für Regionalligist BFC keine Hürde. Aber dieser Sieg könnte einen ganz bitteren Beigeschmack bekommen: Dynamo bangt um Lucas Brumme.

Minute 36: Der Flügel-Pfeil ist Richtung Concordia-Tor unterwegs, als ihn ein Gegenspieler mit gestrecktem Bein am linken Fuß trifft. Lucky knickt auch noch fies weg. Das tut schon beim Hinsehen höllisch weh. Brumme muss raus.

Ausgerechnet Brumme, der sich nach einem Kreuzbandriss kurz vor Weihnachten so super in die Mannschaft von Chefcoach Christian Benbennek zurückkämpfte. Jetzt hoffen alle, dass es ihn kurz vorm 21. Geburtstag (25. September) nicht wieder böse erwischt hat.

Teammanager Jörn Lenz schwant jedenfalls nix Gutes: „Kapsel eingerissen, Bänder überdehnt – das ist eigentlich das mindeste, das bei so einer Aktion passiert.“ Die genaue Diagnose soll es heute geben!