Christian Beck erzielt das Tor zum 2:0 für den BFC Dynamo. Foto: Skrzipek

Der Traumstart des BFC Dynamo in die neue Saison geht weiter. Vor 1357 Zuschauern im Sportforum schlägt das Team von Trainer Christian Benbennek Tasmania 6:0 (2:0). Das halbe Dutzend bringt nicht nur den fünften Sieg im fünften Spiel, die Dynamos sind damit auch erstmals Tabellenführer.

Dabei begann der Tag denkbar ungünstig. Andor Bolyki, der eigentlich Matthias Steinborn (Mittelfußbruch) ersetzen sollte, musste passen. "Einen Moment habe ich überlegt, ob wir überhaupt eine Mannschaft zusammen kriegen", sagt Benbennek und kommt dann aus dem Loben nicht mehr heraus. "Die Spieler können so stolz sein, dass sie diese Partie  so durchgezogen haben. Wir wollten über 90 Minuten unser Spiel durchdrücken. Das ist uns gut gelungen." 

Keine halbe Stunde ging der Plan von Tasmania, so lange wie möglich die Null zu halten, auf. Ließ Dynamo noch anfangs einige dicke Chancen liegen, die Offensive wirbelte nach Belieben und Marcel Stutter erzielte nach 26 Minuten das 1:0.

Dann war wieder Beck-Time. Die Verpflichtung von Stürmer Christian Beck entwickelt sich immer mehr zum Volltreffer. Der Ex-Magdeburger machte seinen ersten Dreierpack für den BFC (43, 57. 83.). Insgesamt hat er in fünf Ligaspielen bereits sechs Buden auf dem Konto. Das darf ruhig so weiter gehen. Zudem traf noch  Max Klump (82.) sowie Tasmania ins eigene Tor.

Nächster BFC-Gegner ist am Sonnabend Babelsberg 03. Benbennek: "Das wird ein komplett anderes Spiel."