Laut Marca-Bericht sollen sich David Alaba (r.) und Real Madrid in Sachen Zusammenarbeit nähergekommen sein. Foto: imago images

David Alaba soll wohl im Sommer vom FC Bayern München zu Real Madrid wechseln. Die spanische Zeitung Marca berichtete in der Nacht zu Dienstag, der 28-jährige Österreicher habe beim Team von Zinedine Zidane einen Vierjahresvertrag unterschrieben und bereits den Medizincheck bestanden.

Zidane lehnte es am Dienstag jedoch ab, den Bericht zu kommentieren. „Alaba? Er ist nicht mein Spieler. Ich verstehe die Frage, aber als Trainer interessiert mich nur das morgige Spiel. Ich werde nicht auf diese Dinge eingehen. Was uns interessiert, ist das morgige Spiel“, antwortete er auf die Frage eines Journalisten von Marca.

Die Alaba-Seite bezeichnete den Bericht als nicht zutreffend. „Die Meldungen aus Spanien kann ich nicht bestätigen. Es ist noch nichts fix oder unterschrieben. Es gibt viele Interessenten“, zitierte die Bild-Zeitung am Dienstag Alabas Vater George. 

Alabas Vertrag in München läuft am 30. Juni aus. Er kann damit ablösefrei zu den Königlichen wechseln. Seit Jahresbeginn darf er mit Vereinen offiziell verhandeln und könnte auch einen Vertrag bei einem neuen Arbeitgeber unterzeichnen.