Souvenirsammler Manuel Neuer in Lissabon nach dem Champions-League-Finale. Foto: AP/Gene

Da rückte selbst 1:0-Siegtor-Schütze Kingsley Coman (24) in den Schatten. Der Mann des Finales von Lissabon, da waren sich die Experten einig wie selten, war: Manuel Neuer (34). Der Torwart hielt das zweite Bayern-Triple nach 2013 fest, nahm als Belohnung auch noch das Tornetz mit und konnte sich vor lauter Lob kaum retten.

Ex-Titan Olli Kahn (51) schwärmt: „Wir in Deutschland hatten immer große Torhüter, aber er ist sicher einer der ganz, ganz großen. Und wenn man schaut, was er alles gewonnen hat, dann kann man auch sagen, er ist der beste.“

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus (59) erhöht: „Er ist einer der besten Torhüter, die es je auf unserem Planeten gab.“

Wen wundert’s, dass da auch der sonst eher zurückhaltende Neuer selbst mal richtig Vollgas gab: „Ja, ich habe ein super Spiel gemacht. Ob es mein bestes war, ist schwer zu sagen. Es waren ja so viele starke dabei.“