Trainer Jan-Moritz Lichte muss nach nur drei Monaten bei Mainz wieder gehen.  Foto: dpa

Beim selbsternannten Karnevalsverein Mainz 05 ist vor dem Pokalspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen den Zweitligisten VfL Bochum das totale Chaos ausgebrochen. Eine Pressekonferenz wurde Dienstagmittag eine halbe Stunde vor Beginn abgesagt. Es ist völlig offen, ob Trainer Jan-Moritz Lichte gegen Bochum überhaupt noch auf der Bank sitzt. Mainz, wie es sinkt und kracht!

Die Vereinsführung werde sich hierzu im Verlauf des Tages erklären, hieß es. Laut mehreren Medien wollen Aufsichtsratschef Detlev Höhne und Vereinsboss Stefan Hofmann bei den kniffligen Personalfragen Zeit gewinnen - die Spekulationen kochen hoch.

Lichte, der vor drei Monaten für Achim Beierlorzer kam und aus elf Spielen nur sechs Punkte holte, sollte eigentlich erst am Tag nach dem Pokalspiel, also am Heilig Abend beurlaubt werden.

Auch Sportvorstand Rouven könnte gefeuert werden. Die Klub-Bosse arbeiten an eine Rückkehr von Ex-Manager Christian Heidel.