Ist schwer erkrankt: Hollands Nationaltrainer Louis van Gaal (70) leidet an Prostatakrebs. Foto: Imago

Louis van Gaal hat Prostatakrebs. Das machte der Trainer der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntagabend bei einem Fernsehauftritt bekannt. In einem Interview zu einer demnächst erscheinenden Dokumentation über ihn berichtete der 70 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Trainer des FC Bayern München von einer „aggressiven“ Form des Prostatakrebses und bislang 25 Bestrahlungen.

Er habe die Erkrankung bislang auch vor den Nationalspielern des Landes geheim gehalten, um die Gruppe nicht zu beeinflussen. Die Niederlande sind für die WM in Katar qualifiziert und in einer Gruppe mit dem Gastgeber.

Lesen Sie auch: Nach Krebstherapie fast kahl. HIER zeigt sich Sonya Kraus ohne Perücke >>

Louis van Gaal leidet an Prostatakrebs

Van Gaal sagte, er wolle seine Aufgabe als Bondscoach fortführen. Er habe eine große Willenskraft und mit den Profis arbeiten zu dürfen, sei ein Geschenk für ihn im hohen Alter. Van Gaal: „An Prostatakrebs stirbt man nicht, zumindest nicht in 90 Prozent der Fälle, meistens stirbt man an anderen vorhandenen Krankheiten.“

Lesen Sie auch: Bondscoach Louis van Gaal: Corona? Egal! Mit positivem PCR-Test saß er beim Länderspiel auf der Bank >>

Ex-Klub Bayern München (2009 bis 2011) sprach van Gaal Mut zu: Er sei eine starke Persönlichkeit. „Alles Gute und eine schnelle Genesung!“, schrieben die Münchner am Montag an ihren früheren Trainer gerichtet. Der FC Bayern  wünscht dem Niederländer „viel Kraft im Kampf gegen den Krebs“.

FC Bayern spricht van Gaal Mut zu

Van Gaal ist zum dritten Mal in seiner Karriere Cheftrainer der Nationalmannschaft seines Heimatlandes. Neben seinem knapp zweijährigen Engagement beim FC Bayern war er zudem Trainer von Ajax Amsterdam, FC Barcelona, Manchester United und AZ Alkmaar. Mit Ajax holte er die Champions League.

Nun steht van Gaal wohl vor dem härtetesten Kampf seines Lebens ...

Lesen Sie hier mehr Sportnachrichten >>