Tornetz al dente? Leipzigs Yussuf Poulsen ärgert sich über eine vergebene Chance.  Foto: Ap/Michael Sohn

Leipzig patzt im Titelrennen. Gegen Eintracht Frankfurt kamen die Sachsen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, liegen damit jetzt wieder vier Punkte hinter dem FC Bayern und können aus eigener Kraft nicht mehr Meister werden.

Erste Halbzeit gähn! Mal abgesehen von der Oberschenkelverletzung von Upamecano. Dann Blitzstart der Hausherren. Forsberg trifft gleich nach Wiederanpfiff (46.). Frankfurts Antwort eine Viertelstunde später. Kamada egalisiert (61.).

Nagelsmann kassiert Gelb

Die Hausherren reagieren gereizt. Die Roten Bullen wie wilde Stiere. Nur dass Robert De Niro im gleichnamigen Film als Boxer Jake LaMotta wenigstens Weltmeister wird, also zwischendrin erfolgreich ist, ehe sein Abstieg beginnt.

Von diesem Kick wird eigentlich nur die einmal mehr ungehobelte Art von RB-Coach Julian Nagelsmann in Erinnerung bleiben. Dessen Brüllereien sind einfach unerträglich. Dass Leipzigs Trainer Gelb sah, war nur folgerichtig. 

Raus in der Champions League, in der Liga Federn gelassen – keine gute Woche für die Sachsen.