Oh, da wünscht man sich ein Loch, um sich zu verbuddeln. Hamburgs Aaron Hunt ärgert sich über eine vertane Chance gegen Hannover 96.  Foto:
dpa/Axel Heimken

Krise? Können sie! Der HSV wird immer schlechter. Nun patzte der einstige Bundesliga-Dino auch noch gegen Hannover 96 mit 0:1 (0:1). 

Der HSV verliert im Bundesliga-Unterbau  immer mehr an Boden. Zum Rückstand durch das Tor von Hendrik Weydandt (13.) kam die frühe Gelb-Rote für Sonny Kittel (25.).

Simon Terodde und Josha Vagnoman verpassten vor der Pause den möglichen Ausgleich. Während Hannover den ersten Auswärtssieg der Saison feierte, kassierte das Team von Daniel Thioune schon dritte Niederlage in Serie und wartet seit fünf Partien auf einen Sieg

So wird das nix mit dem Wiederaufstieg für Toni Leistner & Co.!