So schön feierte der BFC Dynamo Ende Oktober den 3:0-Siege gegen Lichtenberg 47 mit seinen Fans im Jahnsportpark. Foto: Patrick Skrzipek

Puh, endlich! Darauf haben die Dynamo lange gewartet. Zum Testspiel gegen Lichtenberg 47 am Mittwoch (18 Uhr) dürfen wieder Fans an den Oberligaplatz des Sportforums pilgern und live vor Ort dabei sein. Genau 200 sind genehmigt (Eintritt: 5 Euro), die Abstandregeln gelten weiter.

Und Berlins aktueller Pokalsieger verspricht: Obwohl das Vereinsheim wegen Baumaßnahmen noch geschlossen ist, wird für das leibliche Wohl gesorgt sein. Auf geht's!

Torschützen nicht mehr da

Wie es der Zufall so will: Vor rund 250 Tage liefen die Jungs von Trainer Christian Benbennek letztmals vor Publikum im Jahnsportpark auf. Der Gegner am 12. Regionalliga-Spieltag - Lichtenberg 47. Und der 28. Oktober war auch ein Mittwoch ...

Um Punkte in der später wegen Corona abgebrochenen Saison gab es im Derby damals vor 800 Stadionbesuchern einem glatten 3:0 (2:0)-Sieg. Lucas Brumme (9., 30.) und Benjamin Förster (86.) trafen.

Die Torschützen sind am Mittwoch nicht mehr dabei. Brumme wechselte zu Jahresbeginn zu Drittligist Wehen Wiesbaden, Förster Ende Januar zu Regionalliga-Konkurrent Meuselwitz.

Rippen-Drama um Sommer

Egal, jetzt haben die Dynamos mit Torjäger-Legende Christian Beck, Sturm-Hoffnung Pelle Hoppe, Mittelfeld-Mann Justin Möbius  oder Verteidiger-Talent Bastian Schrewe andere Attraktionen zu bieten.

Übrigens: Schmerzhafte Erinnerungen ans 3:0 in der Liga hat Kevin Sommer. Der Torwart kassierte bei einer Rettungstat einen Bodycheck, musste nach gut einer Viertelstunde raus und fand sich dann mit vier gebrochenen Rippen im Krankenhaus wieder.