Die deutsche Fußball- Nationalmannschaft beim Training in Leipzig. Foto: dpa/Robert Michael

Nach fünf positiven Coronatests bei der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft ist die Austragung des Nations-League-Duells gegen Deutschland in Leipzig am Sonnabend (20.45 Uhr/ZDF) gefährdet. Am Freitagabend gab der ukrainische Verband bekannt, dass vier Spieler sowie ein Teammanager aufgrund der Ergebnisse der Testung am Vormittag isoliert werden mussten.

Nach Angaben des ukrainischen Verbandes handelt es sich um die Spieler Andrej Jarmolenko, Wiktor Zygankow, Wiktor Kowalenko, Serhij Sydortschuk sowie den Teammanager Wadym Komardin. Am Samstagmorgen soll eine weitere Testreihe stattfinden.

Nach SID-Informationen liegt die Entscheidung über das weitere Vorgehen zunächst beim Gesundheitsamt. Nach Vorgaben der Europäischen Fußball-Union (UEFA) werden Spiele plangemäß ausgetragen, solange einer Mannschaft 13 Spieler (12 Feldspieler, ein Torwart) zur Verfügung stehen.