Ronald Koeman übernimmt bei Barca und lässt seinen Job als Nationaltrainer Hollands sausen. Foto: imago images/PA images

Der FC Barcelona hat einen neuen Trainer. Es ist Ronald Koeman (57). Der Holländer gab dafür seinen Job als Bondscoach der Niederlande auf und unterschrieb einen Zwei-Jahresvertrag bei den Katalanen.

Barca hatte nach dem 2:8-Debakel gegen den FC Bayern im Champions-League-Viertelfinale den bisherigen Trainer Quique Setién gefeuert. Er war nur sieben Monate im Amt.

Jetzt soll Koeman den kriselnden Topklub retten. „Jeder weiß, dass Barcelona mein Traumclub ist. Es fühlt sich für mich ganz besonders an, dort Trainer werden zu können“, erklärte Koeman und kündigte an, dass Lionel Messi (33) eine Säule des Teams bleiben soll.

Vereinspräsident Josep Bartomeu: „Koeman kennt die Philosophie des Klubs sehr gut und er glaubt an den Stil von Barça.“ Barcelona muss rund fünf Millionen Euro Ablöse an den holländischen Verband zahlen. Dort ist zunächst Koemans Assistent Dwight Lodeweges zum Interimscoach befördert worden.