Alfred Schreuder hat einen neuen Job. imago-images/Christian Schroedter

Aus dem Kraichgau in die große Fußballwelt: Anfang Juni wurde Alfred Schreuder von der TSG Hoffenheim gefeuert, nur vier Tage vor dem Saisonende und völlig überraschend. Jetzt hat er einen neuen Job: Der Niederländer wird Co-Trainer beim FC Barcelona.

Was für ein Karrieresprung! Schreuder folgt Landsmann Ronald Koeman, der den jüngst entlassenen Quique Setien als Trainer der Katalanen ersetzt. Zudem holt der frühere niederländische Nationalspieler noch Schwedens Stürmerlegende Henrik Larsson ins Trainerteam.

In Hoffenheim stolperte Schreuder über „Differenzen über die Ausrichtung des Klubs sowie den weiteren gemeinsamen Weg“, wie der Klub damals erklärte.