Robert Lewandowski macht per Elfer das 3:2 für Bayern. Dortmund tobte wegen des Handelfemeters. Foto: Imago Image

Der FC Bayern bleibt Tabellenführer, siegt mit Glück im Spitzenspiel bei Verfolger Borussia Dortmund mit 3:2 (2:1). Packendes Duell um die Meisterschaft mit einem umstrittenen Elfer für die Bayern. Doch für den ersten Aufreger sorgte ein anderer…

Star-Comedian Sebastian Pufpaff (TV-Total) hatte mit einem Scherz vorm Spiel Sicherheitsalarm gesorgt. Pufpaff verkleidete sich als Trainer Marco Rose, stieg mit ein paar Statisten in ein BVB-Mannschaftsbus-Double und passierte damit alle Sicherheitskontrollen am Stadion. Erst vor dem Kabineneingang wurde er enttarnt und bekam eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Nach Pufpaff machte es sofort peng, peng auf dem Rasen.

Sebastian Pufpaff verkleidete sich als BVB-Trainer Rose und fuhr mit einem Fake-Mannschaftsbus bis an die Kabinentür. Foto: dpa

Dortmunds Jude Bellingham passte in den Strafraum zu Julian Brandt, der machte einen Haken um Bayerns Alphonso Davies und jagte die Kugel in die Maschen zum 1:0 (5.). Nur vier Minuten später konterten die Bayern. Mats Hummels verlor den Ball an Thomas Müller. Robert Lewandowski nahm die Kugel auf – 1:1 (9.).

Es ging hin und her, doch die Bayern durften kurz vorm Pausenpfiff jubeln. Kingsley Coman nutzte ein Durcheinander in der BVB-Abwehr, traf unter die Latte zum 2:1 (44.).

Die Dortmunder ließen sich davon nicht einschüchtern. Nach dem Wiederanpfiff schlenzte Erling Haaland die Kugel wunderschön zum 2:2 (47.) ins Tor. Doch nach dem Ausgleich folgte der nächste Schock. Bayerns Dayot Upamecano krachte in der 65. Minute im Kopfballduell mit Brandt zusammen. Der Dortmunder musste auf der Trage abtransportiert werden.

Handelfmeter erst nach Videosichtung

Danach wurde es noch hektischer. Erst nach Videosichtung wurde ein umstrittenes Handspiel von Hummels zum Elfmeter. Lewandowski traf zum 3:2 (78.). BVB-Coach Marco Rose– der echte –, der schon vorher wegen Meckerns mit Gelb verwarnt wurde, wütete an der Seitenlinie und sah von Schiri Felix Zwayer (Berlin) Gelb-Rot! Dortmund-Frust, Bayern-Dusel. Trotz zehn (!) Minuten Nachspielzeit schaffte der BVB nicht mehr den Ausgleich.

Lesen Sie hier mehr Sport!>>