Der kleine Kuba (r.) schrieb einen Brief an Robert Lewandowski - und sein größtes Idol antwortete sofort.  Facebook

Er ist Weltfußballer, hat mit Bayern die Champions League 2020 gewonnen. Doch Robert Lewandowski (35) bleibt der unvollendete Star. Mit Polen flog der Stürmer in der Vorrunde raus. Er, der das Siegen mit den Bayern gewohnt ist, war total geknickt: „Das muss man erst mal verdauen und das wird nicht leicht. Manchmal, wenn man sich ein paar Stunden zu Hause oder im Hotel hinsetzt, dann kommt das erst bei einem an. Das sind die schlimmsten Momente im Leben eines Fußballers.“

Eigentlich wäre die Geschichte damit abgehakt. Lewandowski geht in Urlaub, startet dann bei den Bayern wieder durch. Doch dagegen hatte ein kleiner Junge aus Polen etwas. Kuba (9) ist herzkrank, glühender Fan von Lewandowski und konnte es nicht ertragen, wie auf sein Idol und das Nationalteam Kritik und Spott einprasselte.

Kubas Mama veröffentlicht den Brief an Lewandowski auf Facebook

Der kleine Kuba schrieb einen lieben Brief an Lewandowski, den seine Mutter Martyna auf Facebook veröffentlichte. In sauberer Handschrift beginnt er seine Zeilen so: „Ich kann dir den Brief nicht zuschicken, weil ich deine Adresse nicht habe. Aber ich bitte Mama, dass sie ihn bei Facebook teilt. Vielleicht erreicht er dich auf diesem Weg.“

Lesen Sie auch: Tousart, Cunha und ein DFB-Duo? Wegen Olympia: Hertha droht ein Stotter-Start! >>

Und dann kommt sie, diese Botschaft, die keinen kalt lässt: „Wir haben dir die Daumen für die EM 2020 gedrückt. Du hast mich nicht enttäuscht, du hast bis zum Schluss gekämpft. Hör nicht auf die Leute, die schlecht über dich und den Rest der Nationalmannschaft reden.“

Robert Lewandowski antwortet dem kleinen Kuba sofort 

Diese Sätze eines kleinen Jungen, der mit einer Herzkrankheit zu kämpfen hat, rührte viele Menschen. In nur 24 Stunden wurde sie über 35.000-mal geteilt. Auch Lewandowski las die Zeilen, reagierte und schrieb dem kleinen Kuba sofort zurück: „Dein Brief hat mich erreicht und ich bin voller Freude. Ich danke dir sehr dafür. Du bist der beste Fan, den ich mir wünschen kann. Gib niemals auf und kämpfe immer für deine Träume.“

Auch Ex-Union-Torwart Rafal Gikiewicz, der öfter mal vorm Sprung in Polens Nationalteam stand und jetzt in Augsburg spielt, erfuhr davon und twitterte: „Bitte schickt mir die Adresse des Kleinen. Auch wenn ich ihm die polnische Ausstattung nicht zuschicken kann, möchte ich ihm Trainingsklamotten von Augsburg zukommen lassen.“

Kuba hat die Herzen der Stars erreicht. Und das zählt mehr als gewonnenes EM-Spiel. 

Lesen Sie auch: Mega-Talent Jamal Musiala: Bambino, pack die Vier-Tore-Gala aus! >>