Foto: AFP

Fluch des Tages

Spanien hat zuletzt fünf von fünf Elfmetern bei seinen Länderspielen verschossen. Während der EM versagte beim 1:1 gegen Polen Gerard Moreno, beim 5:0 gegen die Slowakei Alvaro Morata. Jetzt will Torhüter Unai Simon (Foto) den Fluch beenden und bot sich als Schütze an: „Wenn ich einen Elfer schießen müsste, würde ich ihn schießen. Es ist nicht normal, aber ich hätte damit kein Problem.“

Foto: Imago Images

Panne des Tages

Tschechien konnte Sonnabendvormittag nicht wie ursprünglich geplant von Prag nach Budapest fliegen, wo heute das Achtelfinale gegen Holland steigt. Der Flieger hatte technische Probleme. Eine aufblasbare Notrutsche hatte sich geöffnet, als die Spieler schon im Flugzeug saßen, sodass das Team in Prag das Abschlusstraining machte und erst am Abend in die Ungarn-Metropole flog.

Foto: Imago Images/deFodi

Lehrer des Tages

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (Foto) ist der Chefkritiker, wenn es um die Arbeit von Bundestrainer Jogi Löw geht. Jetzt vergibt er wie ein Lehrer sogar Noten. Matthäus: „Ungarns Coach Marco Rossi würde ich eine sehr gute geben und Löw eine schlechte.“ Matthäus ist mit Löws Arbeit komplett unzufrieden: „Er bringt Verunsicherung ins Team, ob mit der Dreierkette, den Positionen der Spieler oder mehreren Veränderungen während des Spiels.“

Foto: Imago Images/Pixsell

Comeback des Tages

Ex-Herthaner Ivica Olic (41, Foto, rechts) ist wieder Co-Trainer von Kroatien. Ein Comeback mitten im Turnier. Olic war seit 2018 Assistent und mitverantwortlich, dass sein Land 2018 Vize-Weltmeister wurden. Erst vor drei Monaten verließ er das Nationalteam, heuerte bei ZSKA Moskau an. Die Russen setzten ihn vergangene Woche vor die Tür, Kroatiens Verband nahm ihn sofort zurück.

Lesen Sie hier mehr zur EM!