Der Moment der Entscheidung! Kylian Mbappé scheitert als fünfter französischer Schütze vom Punkt an Schweiz-Torwart Yann Sommer. Foto: AFP/Franck Fife

Der Weltmeister ist raus aus dem Rennen um Europas Krone! Vor 23.894 Fans in Bukarest verliert Frankreich nach Elfer-Drama gegen die Schweiz 7:8 (3:3 0:1) und verpasst das Top-Viertelfinale am Freitag gegen Spanien. Das spielt nun die Schweiz.

Knapp eine Stunde schnuppern die Eidgenossen schon an der Sensation, führen durch Haris Seferovic 1:0 (15.). Dann Elfmeter nach Video-Check. Ricardo Rodriguez zielt flach links, Keeper Hugo Lloris hält (54.). Das Signal zur Wende!

Karim Benzemas Kunststück

Karim Benzema gleich nach sensationeller Ballmitnahme und coolem Lupfer aus ( 57.), köpft 102 Sekunden später das 2:1 (59.). Paul Pogba zimmert aus 22 Metern genau in den Giebel das 3:1 (75.). Mon dieu!

Doch durch ist das Ding damit nicht. Seferovic verkürzt (81.), Mario Gavranovic trifft – steht aber hauchdünn abseits (85.). Aber er bekommt noch eine Chance, diesmal zählt der Rechtsschuss. 3:3 (90.). Kingsley Coman trifft für Frankreich noch die Latte (94.). Puh! Wahnsinn! Verlängerung!

Kylian Mbappé zeigt Nerven

Obwohl beide Teams beinahe stehend k.o. sind, suchen sie die vorzeitige Entscheidung. Vergebens! Und vom Punkt scheitert dann ausgerechnet der Superstar Kylian Mbappé, Gladbachs Torwart Yann Sommer hält.