Englands Kapitän Harry Kane traf doppelt gegen die Ukraine und lässt die Fans an den EM-Titel glauben. Foto: AFP

Der Sturm gewinnt Spiele, die Verteidigung Titel. Wenn es nach dieser Regel geht, ist England bereits Europameister.

Denn die Three Lions haben als einziges Team der EM noch nicht einen Gegentreffer kassiert. Spätestens nach dem 4:0-Viertelfinalsieg in Rom gegen die Ukraine sind die Fans auf der Insel vom ersten Turniersieg seit dem WM-Titel 1966 überzeugt.

Doppeltorschütze Harry Kane ist mental endlich auf EM-Modus geeicht und sagt: „Wir wollen ein großes Turnier gewinnen. Das ist eine großartige Gelegenheit. Wir müssen uns jetzt erholen und das Selbstvertrauen aus diesem Spiel mitnehmen.“

Southgate warnt: „Die Dänen reiten auf einer Welle der Emotionalität!“

Doch der Kapitän mahnt im selben Atemzug: „Wir müssen uns auf einen harten Gegner einstellen.“ Der Gegner sind am Mittwoch die Wunder-Dänen. Nationaltrainer Gareth Southgate sieht das Heimspiel in Wembley auch nicht als Selbstläufer: „Sie sind eine gute Mannschaft, das haben sie hier erneut gezeigt. Sie reiten auf einer Welle der Emotionalität nach dem, was mit Christian (gemeint ist Christian Eriksen/ die Red.) passiert ist.“

England stand schon bei der WM 2018 im Halbfinale und verlor 1:2 gegen Kroatien. Kane sagt jetzt: „Wer damals dabei war, der weiß, wie weh es tat, nicht ins Finale zu kommen.“

Dieser Schmerz soll verhindert werden – am besten wieder ohne Gegentor...

Lesen Sie hier mehr zur EM!