Der elfjährige Björn Bindzus traf Christian Eriksen am Strand. Instagram/Björn Bindzus

Er ist ohnehin schon das tragische und zugleich das hoffnungsvolle Gesicht dieser EM: der dänische Spielmacher Christian Eriksen. Nachdem der 29-Jährige im Spiel gegen Finnland zusammenbrach und wiederbelebt werden musste, wurde ihm ein Defibrillator implantiert, das Turnier war seither für ihn vorbei. Doch seine Dänen spielten sich von vielen Emotionen gepuscht bis ins Viertelfinale, wo sie am Samstagabend (18 Uhr) gegen Tschechien spielen. Eriksen gönnt sich derzeit etwas Ruhe - machte aber dennoch einen kleinen Fan sehr glücklich!

Björn Bindzus traf Christian Eriksen zufällig am Strand

Denn der elfjährige Björn Bindzus traf den Spielmacher von Inter Mailand ganz zufällig am Strand und ergatterte sogar ein Foto mit Christian Eriksen. Da er das Bild auf Instagram postete, ist es das erste öffentliche Bild des dänischen Spielmachers seit seinem Krankenhausaufenthalt „Er sah gesund und frisch aus, das war richtig schön zu sehen“, sagte der Junge der Zeitung BT. Auf Instagram schrieb er zu dem Foto: „Ich im Glück mit dem berühmtesten Mann der Welt.“

Eriksen sieht auf dem Foto tatsächlich glücklich aus. Er trägt eine kurze schwarze Hose seines Ausrüsters Nike, ein graues Cappie und ein langärmliges, weißes Shirt mit der Aufschrift „calm down“ - zu deutsch etwa: „beruhig dich“. Das ist für Eriksen in dieser Situation wahrscheinlich genau das richtige, nach den nervenaufreibenden Szenen vor drei Wochen. 

Christian Eriksen sagte sofort zu, als der Junge nach dem Foto fragte

Das Foto, dass am Strand von Tisvilde, rund 50 Kilometer nördlich von Kopenhagen aufgenommen wurde, hatte übrigens Björns Mutter Diana geschossen. Eriksen war gerade mit seiner Freundin am Stand unterwegs gewesen, als Björn den Fußball-Star ansprach. Er habe sofort zugestimmt, berichtet der Elfjährige begeistert. Einen kleinen Plausch darüber hinaus habe es aber nicht gegeben. Denn sobald das Foto eingetütet war, brachte der Junge vor Nervosität kein Wort mehr heraus.

Mehr News zur Fußball-EM 2021 finden Sie hier >>>

Über eine Sache wären sich die beiden aber wahrscheinlich einig gewesen: Am Samstagabend drücken sie der dänischen Fußballnationalmannschaft die Daumen, damit es mit dem Einzug ins Halbfinale klappt!