Foto: dpa

Papa des Tages

Der Schweizer Nationaltorwart Yann Sommer (32, Foto) von Borussia Mönchengladbach ist nach dem 0:3 gegen Italien nach Deutschland abgereist. Nicht aus Frust, sondern aus bevorstehender Vaterfreude. Er will unbedingt bei der Geburt seines zweiten Kindes dabei sein. Ob er das entscheidende Spiel am Sonntag gegen die Türkei mitmacht, ist noch unklar.

Foto: dpa

Pechvogel des Tages

Lukas Klostermann (Foto) von RB Leipzig hatte so gehofft, dass er Sonnabend gegen Portugal als rechter Außenverteidiger spielt. Daraus wird nichts! Er hat sich eine Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel zugezogen und muss pausieren. Jetzt muss wohl Joshua Kimmich wieder auf der rechten Seite ran, weil Löw sonst keinen anderen rechten Verteidiger mit zur EM genommen hat.

Foto: dpa

Comeback des Tages

Er war mal ein Superstar bei Real Madrid. Viele hatten ihn schon abgeschrieben. Doch jetzt trumpft Gareth Bale (31, Foto) mit Wales bei der EM auf. Nach dem 2:0 gegen die Türkei ist sein Team so gut wie im Achtelfinale. Bale zeigt trotz eines Elfer-Blackouts Größe: „Ich habe zwar den Elfmeter verschossen, danach aber Charakter gezeigt.“ Bale kämpfte weiter und bereitete Wales' zweites Tor vor.

Foto: imago images/NurPhoto

Schreck des Tages

Beim slowakischen Team gibt es zwei Corona-Fälle. Vor dem Spiel am Freitag in St. Petersburg gegen Schweden haben sich Abwehrspieler Denis Vavro (25, Foto) von Lazio Rom und ein Betreuer infiziert. Beide haben sich sofort in Selbstisolation begeben. Vavro geht es so weit gut.  „Ich habe mit ihm gesprochen, er zeigt keine Symptome“, sagte Trainer Stefan Tarkovic.

Lesen Sie hier mehr zur EM!