Thierry Henry irritiert Dedryck Boyata - und der bekommt den Ball in die Leisten. Instagram/belgianreddevils

Während die anderen Favoriten reihenweise ausscheiden, weilt Herthas Kapitän Dedryck Boyata noch immer mit der belgischen Nationalmannschaft bei der EM 2021. Im Viertelfinale bekommen es die Belgier mit den Italienern zu tun. Doch ob der Innenverteidiger dann mitwirken wird, ist ungewiss. Immer, wenn es wichtig wurde, wie im Achtelfinale gegen Portugal, saß der Wahlberliner nur auf der Bank. Immerhin im Netz ist Boyata seit gestern ein Hit – Schuld ist ein kleiner Trainingsunfall.

Dedryck Boyata: Der Hertha-Kapitän wird zum Internet-Hit

Das Video von dem Unfall hatte die belgische Nationalmannschaft selbst auf Instagram gepostet und so verbreitete es sich schnell im ganzen Internet. Der kurze Clip zeigt eine Trainingssituation der belgischen Nationalmannschaft bei der EM 2021. Boyata steht hinter einer Mülltonne und soll Bälle fangen, die an der Tonne vorbeigeworfen werden.

Doch dann kommt Belgiens Co-Trainer Thierry Henry ins Spiel, rückt etwas an der Mülltonne herum und irritiert den Hertha-Kapitän damit ganz offenbar. Mit fatalen Folgen. Boyata berechnet den Ball falsch, er gleitet ihm aus den Händen und trifft den Hertha-Kapitän dort, wo es Männern traditionell besonders wehtut. Sofort sinkt Boyata in sich zusammen, macht aber mit schmerzverzerrtem Gesicht weiter. 

Dedryck Boyata: Auch der Hertha-Kapitän muss lachen

Doch irgendwann, nachdem er sich mehrfach an die schmerzende Stelle zwischen den Beinen packte, musste auch Boyata lachen. Etwas anderes wäre ihm wohl auch nicht übrig geblieben, denn sowohl die Mitspieler, als auch die Co-Trainer Henry und Erwin Lemmens kommen aus dem Lachen nicht mehr heraus.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein belgischer Spieler bei einem großen Turnier für einen Slapstick-Moment sorgt. Bei der WM 2018 wollte Stürmer Michy Batshuayi einen Treffer feiern, indem er den Ball mit voller Wucht noch einmal ins Netz drischt, dabei traf er aus kurzer Distanz aber den Pfosten und bekam den Ball postwendend ins Gesicht. 

Mehr News zur Fußball-EM 2021 finden Sie hier >>>

Ob Boyata sich mit dieser Einlage für einen Stammplatz im Viertelfinale gegen Italien am Freitag (21 Uhr) beworben hat, ist unklar. Immerhin: Coach Roberto Martínez hatte bei der EM noch nie zweimal am Stück die gleiche Innenverteidigung aufgestellt. Bleibt er dabei, könnte Boyata wieder reinrotieren.