So juebeln Matchwinner: Hoffenheims Christoph Baumgartner erzielte das Siegtor für die Österreicher gegen die Ukraine.  Foto: AFP/Daniel Mihailescu

Felix Austria! Österreich hat es geschafft und zieht nach einem 1:0 gegen die Ukraine ins Achtelfinale der Europameisterschaft ein. Das Tor des Tages für die Elf von Franco Foda, bei dem Union-Star Christopher Trimmel weiter auf sein EM-Debüt warten muss, schoss Hoffenheims Christoph Baumgartner (21.) nach einer Ecke von David Alaba.

Vor allem aufgrund der ersten Halbzeit verdienten sich die Burschen, wie der Spitzname der Ösis im Nachbarland lautet, den Sieg. Die Ukraine, der ein Unentschieden genügt hätte, um sich Rang zwei zu sichern, war in allen Belangen unterlegen.

Der einzige Wermutstropfen für Österreich war die frühe Auswechslung des Torschützen mit Schädelbrummen. Er wurde durch Schalkes Alessandro Schöpf ersetzt (33.).

Auch die Eidgenossen jubeln mit den Ösis

Nach der Pause wurde die Partie zwar offener, aber wirklich gefährlich wurde das Team von Coach Andrij Schewtschenko nicht. In der K.o.-Runde geht es jetzt für Marco Arnautovic, Marcel Sabitzer & Co. am Sonnabend in London gegen Italien

Ein bisschen jubeln über den Sieg des Nachbarstaates konnte auch die Schweiz. Denn dadurch steht fest, dass die Ukraine in der Wertung der sechs besten Gruppendritten mit ihren drei Zählern hinter den Eidgenossen (vier) bleibt. Ein Team muss noch gefunden werden, dass weniger Zähler holt als die Eidgenossen oder bei gleicher Punktzahl die schlechtere Tordifferenz aufweist und schon wäre auch die zweite Alpenrepublik in der K.o.-Runde.

Doppelpack von Georginio Wijnaldum

Im Parallelspiel zeigten die Holländer, dass sie weiter gewillt sind, diesem Turnier ihren Stempel aufzudrücken. Drittes Spiel, dritter Sieg.

Die Treffer für die Niederlande beim 3:0 gegen EM-Neuling Nordmazedonien schossen Barca-Neuzugang Memphis Depay (26.) und Liverpools Georginio Wijnaldum (51., 58.), der nach der EM zu PSG wechselt. Sollten Jogis Jungs am Ende nur Dritter der Gruppe F werden, könnten es im Achtelfinale zu einem deutsch-holländischen Duell kommen.