Trainer Edin Terzic soll den BVB-Profis wieder Beine machen.  Foto: imago images/DeFodi

Nach dem Favre-Beben ist vor Borussia Dortmunds Auswärtsspiel heute in Bremen! Da steht beim BVB Interimscoach Edin Terzic (38) im Fokus. Wer ist der Mann, der den BVB wieder zurück ins Titelrennen bringen soll?

Terzic schaffte es als Spieler nur bis zur Regionalliga. Doch sein Fleiß und sein Fachwissen brachten ihn als Fußballlehrer ganz weit nach vorn. Erst war er Talente-Scout beim BVB, dann Co-Trainer bei Besiktas Istanbul und West Ham United.

Seine Spielphilosophie ist offensiv: aggressives Pressing, schnelles Umschaltspiel. Bei den Dortmunder Profis kommt das schon länger gut an. Doch als zweiter Assistent vom gescheiterten Favre durfte er sich nicht durchsetzen. Der Schweizer bremste ihn sogar öfter aus. Was bei den BVB-Bossen gar nicht gut ankam.

Terzic pflegt einen emotionalen, kumpelhaften Umgang mit den Spielern. Ganz anders als der introvertierte Tüftler Favre. Der Neue soll ein Feuer entfachen. Vielleicht brennt es so hell, dass er Chefcoach über die Saison hinaus bleibt.

Ansonsten haben sich die Vereinsbosse schon einen Wunschkandidaten ausgesucht: Marco Rose von Konkurrent Gladbach, der für den Sommer 2021 eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat.