Nationalspielerin Marina Hegering jubelt jetzt schon über die WM-Bewerbung des DFB. Foto: imago images/Kraft

Corona ist überall, doch Deutschlands Fußballbosse blicken nach vorn. Der DFB bewirbt sich mit Belgien und den Niederlanden um die Ausrichtung der Frauen-WM 2027. Sollte es mit der Bewerbung klappen, wäre Deutschland nach 2011 zum zweiten Mal Gastgeber einer Frauen-WM. 

„Nach der 2024 in Deutschland wäre die Frauen-WM 2027 ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte des Fußballs, dem wir in Deutschland gemeinsam mit unseren Nachbarn gerne eine Heimat geben würden“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller.

Wie der DFB mitteilte, hätten die drei Verbände bereits in den vergangenen Wochen bei der Fifa und Uefa ihre Pläne vorgetragen. „Wir sind mit großer Freude dem Wunsch unserer niederländischen Freunde gefolgt und werden uns aus voller Überzeugung mit ganzer Kraft für dieses Projekt einsetzen“, sagte Keller.