Jürgen Klopp muss erstmal zuhause bleiben - dringender Corona-Verdacht.
Jürgen Klopp muss erstmal zuhause bleiben - dringender Corona-Verdacht. Foto: AFP

Er hatte in den vergangenen Wochen immer wieder gemahnt, fand es gar nicht gut, dass die Premier League trotz der massiven Omikron-Welle in England weitergespielt wird. Jetzt hat es ihn wahrscheinlich selbst erwischt. Liverpools Trainer Jürgen Klopp (54) hat sich wohl mit Corona infiziert. Sonntag verpasst er das Duell seiner Reds gegen Thomas Tuchels FC Chelsea.

Bei Klopp bestehe der Verdacht auf ein positives Corona-Testergebnis, teilte Liverpool am Neujahrstag mit. Klopp befinde sich mit milden Symptomen in Isolation. Die Mannschaft wird jetzt von Co-Trainer Pepijn Lijnders betreut werden.

Auch drei Liverpool-Profis infiziert

Klopp hatte am Freitag bekanntgegeben, dass es im Profi-Team der Liverpooler drei weitere Corona-Verdachtsfälle gegeben habe. Auch im Betreuerstab habe es neue positive Tests gegeben. Der Klub erklärte nun am Samstag, innerhalb der Mannschaft gebe es bis auf die drei von Klopp erwähnten Spieler keine weiteren positiven Fälle. Bei drei Mitgliedern des Betreuerstabs bestehe aber ein Corona-Verdacht.

„Es ist nicht so cool im Moment“, hatte Klopp am Freitag gesagt. Es fühle sich jeden Morgen wie eine Lotterie an, bei der man auf das Ergebnis wartet. „Wir hatten bislang keinen Ausbruch mit zehn, 15, 20 Spielern, aber es ist jeden Tag ein weiterer“, sagte der Coach.

Lesen Sie hier mehr Sport!>>