Blauer Himmel über dem Olympiastadion, aber aktuell fallen angesetzte Bundesliga-Spiele von Hertha BSC aus, da sich alle Berliner Spieler samt Trainerstab nach vier positiven Corona-Fällen in Quarantäne befinden. Foto: dpa/Paul Zinken

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat wie erwartet die sogenannten Quarantäne-Trainingslager für die Vereine der 1. und 2. Bundesliga beschlossen. Wie die DFL am Donnerstag mitteilte, werden ab 12. Mai alle 36 Profiklubs für die letzten beiden Spieltage in Isolation gehen.

Somit soll sichergestellt werden, dass die laufende Saison bis zum 22. beziehungsweise 23. Mai beendet werden kann. Vor dem Bezug der Trainingslager sollen sich Spieler und Betreuer ab 3. Mai bereits in eine „Quasi-Quarantäne“ begeben. Aufgrund mehrerer Corona-Infektionen befindet sich bereits der Berliner Bundesligist Hertha BSC in Quarantäne. Mehrere Vereine der 2. Bundesliga sind ebenfalls davon betroffen. Die DFL befürchtet erhebliche Auswirkungen auf den Spielplan, falls weitere Begegnungen verschoben werden müssen.