Corona und kein Ende: Das fiese Virus kippt jetzt auch den Regional-Gipfel zwischen dem BAK und dem BFC am Freitag. Foto: Imago/Hanno Bode

Die Vorbereitungen bei beiden Klubs liefen auf Hoch-Touren, die Karten gingen im Vorverkauf weg wie warme Semmeln. Nun ist der Regionalliga-Gipfel geplatzt: Corona-Ausbruch bei Tabellenführer BAK, der Auftritt des Verfolgers BFC Dynamo im Poststadion fällt am Freitag (19 Uhr) aus. 

Die offizielle Mitteilung des NOFV über bestätigte Covid-19-Fälle beim BAK erreichte Dynamo am Dienstag mitten im Nachmittagstraining, löste bei Coach Christian Benbennek und seinen Spielern große Enttäuschung aus. Die komplette Arbeit der letzten Tage war nur auf den Hit am Freitag ausgerichtet, zuletzt angeschlagene oder verletzte Spieler sollten ganz gezielt an das Highlight herangeführt werden. Nix da! 

Nachhol-Termin ist noch offen

Benbennek ließ die Übungseinheit trotzdem fortsetzen. Ein Nachholtermin für das Spitzenspiel steht noch nicht fest.

Und so wird die spielfreie Zeit für den BFC immer länger. Nach dem 5:2 gegen Fürstenwalde am 7. November war durch das frühe Pokal-Aus schon das vergangene Wochenende frei, Stand jetzt ist das nächste Punktspiel für den 27. November angesetzt: gegen Altglienicke im Sportforum (13 Uhr). 20 Tage ohne Kick - das gibt es woanders nicht mal als Winterpause ... 

Lesen Sie auch: BFC-Coach Benbennek zieht voll durch: Alle Kraft voraus gen BAK! >>