Soll weiterhin für den BVB köpfen: Jadon Sancho. Foto: AFP/Ina Fassbender

Jetzt oder nie! Borussia Dortmund hat Jadon Sancho und möglichen Interessenten eine enge Frist gesetzt. Auch wenn das Transferfenster noch bis Anfang Oktober geöffnet ist, will der BVB frühzeitig die Zukunft des Jungstars geklärt wissen, angeblich spätestens bis zum 10. August. Dann reist der BVB ins Trainingslager nach Bad Ragaz.

Obwohl Manchester United großes Interesse zeigen soll, hat es laut BVB-Boss Hans-Joachim Watzke bislang keine konkrete Kontaktaufnahme gegeben. „Auch nicht indirekt oder über angebliche Mittelsmänner“, wie er der „Süddeutschen Zeitung“ berichtete. Sportdirektor Michael Zorc geht ohnehin davon aus, „dass er die kommende Saison bei uns spielt“.