Wegen der hohen Infektionszahlen soll es im April strengere Hygieneregeln für die Profi-Klubs geben. Foto: imago images/Weber

Steigende Corona-Infektionszahlen, auch bei den Profi-Klubs gibt es wieder vermehrt Fälle. Jetzt will die DFL reagieren. Vom 14. bis 26. April sollen die 36 Teams der Bundesliga und Zweiten Liga in Quarantäne-Trainingslager.

In der Zeit gibt es eine englische Woche mit drei Spieltagen. Der Vorschlag ist zwar noch nicht vom DFL-Präsidium beschlossen. Wenn er durchgesetzt wird, ist er keine Empfehlung, sondern eine Verpflichtung. „Wir wollen gleich drei Spieltage noch zusätzlich absichern“, heißt es in einem Schreiben von Präsidiumssprecher Christian Seifert.

Die DFL geht damit in die Offensive. Denn örtliche Gesundheitsämter könnten wegen der ausbreitender Pandemie und der neuen Virus-Mutante eine Quarantäne von Mannschaften veranlassen. Außerdem müssen alle Profis neben den zweimal wöchentlichen PCR-Tests ab 1. April täglich zum Antigen-Schnelltest.