Kann bisher nicht zufrieden sein und muss nun auch auf den Saisonstart warten: Bayerns neuer Trainer Julian Nagelsmann.  AFp

Viele Fragezeichen rund um die Säbener Straße sollten sich am Freitag eigentlich in Luft auflösen. Nach holpriger Vorbereitung wollte der FC Bayern mit seinem neuen Trainer Julian Nagelsmann in der ersten Pokal-Runde beim Bremer SV die erste Duftmarke setzen und beweisen, dass auch in dieser Spielzeit kein Weg am Rekordmeister vorbeiführt. Nun ist klar: Daraus wird erstmal nichts. 

Wie der DFB mitteilte, müssen sich die Bremer nach einem positiven Corona-Befund in eine behördlich angeordnete Corona-Quarantänemaßnahme begeben. PCR-Testung für die ganze Mannschaft wurde angeordnet, das Spiel abgesagt. 

DFB sucht neuen Termin 

Lesen Sie auch: Pokal-Knaller gegen Stuttgart: BFC-Knipser Christian Beck: „Warum soll uns keine Sensation gelingen?“ >>

Ein neuer Termin für das Pokalspiel steht noch nicht fest. Und dürfte angesichts des pickepackevollen Terminkalenders der Münchner auch gar nicht so leicht zu finden sein. 

„Über die Neuansetzung der Partie wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Abstimmung mit beiden Vereinen schnellstmöglich entscheiden“, teilt der DFB mit. „Darüber hinaus muss auch die Auslosung der 2. Hauptrunde, aufgrund der Zuordnung beider Vereine in verschiedene Lostöpfe, verschoben werden.“

FC Bayern: Kaltstart in die Liga 

Beim BSV hatte man sich auf „das Spiel des Jahrhunderts“ vorbereitet, wie der Sportliche Leiter Ralf Voigt noch am Dienstagmorgen erklärte. Der Klub wollte für die Partie extra in Werder Bremens Weserstadion umziehen und erwartete 14.000 Zuschauer.

Für den FC Bayern wird die Sommervorbereitung derweil um eine Woche verlängert, was angesichts der schwachen Leistungen in den Testspielen Nagelsmann und seinem neuen Team wohl zugutekommt. Das erste Pflichtspiel steht damit am 1. Bundesliga-Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (Freitag in einer Woche, 20.30 Uhr, Sat.1) auf dem Programm.

Lesen Sie auch: Ronaldo und Pogba? Pariser Wahnsinn: PSG-Kader knackt bald die Milliarden-Marke >>