Dominic Duncan ist froh! Endlich konnte er seinen Vertrag beim BFC Dynamo unterschreiben.
Dominic Duncan ist froh! Endlich konnte er seinen Vertrag beim BFC Dynamo unterschreiben. Patrick Skrzipek

Was lange währt, wird endlich gut. Der BFC Dynamo hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit einer 1,96 Meter großen Abwehrkante verstärkt. Von Rot-Weiß Koblenz, dem Ex-Klub von Heiner Backhaus, kommt Dominic Duncan zu den Weinrot-Weißen.

Aufmerksame Trainingsbeobachter hätten den 23-jährigen US-Boy schon in Hohenschönhausen erleben können. Duncan trainiert seit einigen Tagen schon beim BFC mit. Als Nichteuropäer mussten aber erst alle Visaprobleme ausgeräumt werden. Die sind nun überstanden. Backhaus hat hinten jetzt eine Option mehr. Und eine, die er schon kennt. Also weiß er, was er an ihm hat.

Duncan kommt als Selfmademan zum BFC Dynamo

„Ich hatte fast noch nie einen kompletteren Spieler. Er ist von Haus aus ein Innenverteidiger, der aber auch die Sechserposition gut ausfüllen kann. Mit dem Ball super. Schnell. Körperlich eine Maschine. Leider ist er gerade angeschlagen, was ihn total fuchst. Weil er mit dem Anspruch gekommen ist, sofort Stammspieler zu werden. Da wirft ihn so eine Innenbandzerrung erst mal zurück. Aber er ist ein Spieler, der den Fans richtig Spaß machen wird“, so Backhaus.

Duncan ist ein Selfmademan in Sachen Profikarriere. Um in Europa überhaupt Fuß fassen zu können, zog es ihn zum neuntklassigen FC Flackwell Heath nach England. Im August 2020 versuchte er mit einem Engagement beim Oberligisten Ratingen 04/19, in Deutschland Fuß zu fassen. Von dort holte ihn Backhaus im Vorjahr ans Deutsche Eck, wo er für die Koblenzer in der Vorsaison 20 Spiele absolvierte.

Kurioserweise waren auch dort Visaprobleme zu überwinden, sodass Duncan erst ab November für die Rot-Weißen auflaufen konnte. Für Nicht-EU-Ausländer ist das ja mit Spielgenehmigungen etwas komplizierter. Da hilft oft nur der Umweg über eine Einschreibung an einer Hochschule.

Bei den langen Stelzen werden die Gegenspieler es schwer haben, sich gegen BFC-Neuzugang Dominic Duncan durchzusetzen.
Bei den langen Stelzen werden die Gegenspieler es schwer haben, sich gegen BFC-Neuzugang Dominic Duncan durchzusetzen. Patrick Skrzipek

Das ist diesmal immerhin frühzeitig geklärt. Und da er ja, mal abgesehen von dieser leichteren Bändergschichte, schon seit dem Trainingsstart beim BFC mitmischt, dort zudem mit Arthur Ekallé auf einen alten Bekannten aus Koblenzer Tagen trifft, sollte die Integration ins Team wenig Probleme bereiten.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>