War am Sonnabend auf Spionagetour in Oldenburg: BFC-Trainer Christian Benbennek. Foto: Patrick Skrzipek

Natürlich war er da. Diese Chance hatte sich BFC-Trainer Christian Benbennek nicht entgehen lassen, um Gegner Oldenburg vor dem Relegationshinspiel um den Aufstieg in die 3. Liga am kommenden Sonnabend noch mal live unter die Augen nehmen zu können. Doch die rund viereinhalb Stunden dauernde Autofahrt, diese anstrengenden rund 430 km, hätte sich der 49-Jährige sparen können. Denn die Niedersachsen tricksten und täuschten, was das Zeug hielt.

Das 1:1 gegen Holstein Kiel – ein Muster ohne Wert für die Hohenschönhauser?„So wie die gespielt haben, werden wir sie nicht gegen uns sehen. Da wurden mehrere Stammspieler geschont, die Flügel waren seitenverkehrt besetzt. Das war nicht der VfB Oldenburg, wie ich ihn kenne“, so Benbennek nach dem Ausflug ins Weser-Ems-Gebiet.

Christian Benbennek observierte Oldenburg mehrfach

Zum Glück war es nicht das erste Mal, dass der Trainer der Dynamos den Klub, bei dem Hertha-Legende Wolfgang Sidka Präsident ist, beobachtet hatte. Vor wenigen Wochen war er schon beim 4:0 des Nord-Meisters gegen Liga-Vize Weiche Flensburg im Stadion gewesen. Da hatte er sich wirklich ein Bild machen können vom Relegationsgegner.

Zudem sei im Zeitalter des Internets ja jede Information irgendwoher zu bekommen. „Mit einem Spiel alleine kannst du da einen nicht täuschen. Das ist vergebene Liebesmüh“, so Benbennek. Taktik, Varianten, grundsätzliche Spielidee – das alles sollte man ja ohnehin nicht nur an einem Kick festmachen.

Christian Benbennek bekommt Tipps von Oliver Reck

Und dann gibt es da ja auch manchmal den einen oder anderen von draußen, der einem mit Tipps weiterhelfen kann. In Benbenneks Fall ist dieser jemand niemand geringerer als Ex-Nationalkeeper Oliver Reck. Der trainierte in dieser Saison Oldenburgs Ligarivalen Jeddeloh II. Vom Ammerlandkreis aus war es ein Katzensprung für Reck in die Uni-Stadt.

Wie kommt man denn auf so etwas? „Wir kennen uns aus Wolfsburger Zeiten. Reck war ja der Stiefpapa von Pierre-Michel Lasogga. Der hat bei mir ja in der A-Jugend gespielt.  Seitdem haben wir uns eigentlich nie wirklich aus den Augen verloren“, so Benbennek.

Da kann Oldenburg also noch so tricksen, helfen sollte es ihnen nichts.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo>>