Kevin Sommer ist künftig beim BFC Dynamo die neue Nummer eins.
Kevin Sommer ist künftig beim BFC Dynamo die neue Nummer eins. Patrick Skrzipek

Winter ist coming, hieß die Parole im beliebten HBO-Fantasy-Epos „Game of Thrones“. Und die Temperaturen sind derzeit ja auch  auch so, dass einem das einleuchtet. Doch beim BFC Dynamo herrschen andere Zeiten: Die Weinrot-Weißen stellen auf Sommerzeit um!

Entscheidung im Tor gefallen. Nach einer langen Trainingswoche hat sich das Trainerteam um Heiner Backhaus dazu entschieden, keine Rolle rückwärts im Tor zu machen. Kevin Sommer, Urgstein bei den Dynamos, wird auch weiterhin im Tor der Hohenschönhauser stehen. Am Dienstag bei Chemie Leipzig wird der 33-Jährige dann sein 32. Regionalligaspiel für die Weinrot-Weißen bestreiten. 

BFC-Coach Backhaus machte es sich nicht leicht

HAMROLle rückwärts oder SOMMERmärchen im Winter, hatte der KURIER zuvor gefragt. Jetzt ist die Antwort klar und BFC-Trainer Heiner Backhaus hat es beiden Keepern auch mitgeteilt. Matthias Hamrol, bis vor dem Kick gegen Energie Cottbus die etatmäßige Nummer 1, hat erst einmal das Nachsehen und muss sich wohl bis zur Winterpause gedulden. Dann könnten in der Vorbereitung die Karten neu gemischt werden.

„Es war eine enge Entscheidung. Aber Kevin hat seine Sache gegen Cottbus und im Pokal gut gemacht. Und er verkörpert diese totale Identifikation mit Dynamo, die es in dieser Phase braucht. Mit der er auch seine Kollegen so richtig pushen kann“, so BFC-Trainer einer Backhaus.

Vor allem die Kommunikation mit seinen Vorderleuten sei von immenser Bedeutung für einen Torhüter. Und da hat Sommer, der dem BFC ja auch in finstersten Verbandsligazeiten die Treue gehalten hatte,  offenbar derzeit die Nase von seinem Naturell her vorn.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>