Die Dynamos Max Klump, Philip Schulz, Cedric Euschen, Michael Blum und Christian Beck (v.l.) wollen auch in Meuselwitz jubeln
Die Dynamos Max Klump, Philip Schulz, Cedric Euschen, Michael Blum und Christian Beck (v.l.) wollen auch in Meuselwitz jubeln Patrick Skrzipek

Fünf Wochen Training, Hausaufgaben gemacht, Vertrauen in die Leistungsstärke getankt, gute Laune eingepackt – der BFC ist fit für die erste Prüfung der Saison unter dem neuen Trainer Heiner Backhaus: Punktspielstart in der Regionalliga beim ZFC Meuselwitz.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Stand der Mannschaft. Die Neuzugänge fühlen sich alle pudelwohl, wir sind auf dem Weg, ein richtig homogene Einheit zu werden“, fast Backhaus die Vorbereitung zusammen und hofft, dass die Dynamos das auch heute auf den Platz bringen können. Gutes Omen: Vergangene Saison gewann der BFC beide Spiele, siegte in Meuselwitz 3:2, fuhr den Dreier zu Hause mit 3:0 ein.

Neues Spielsystem des BFC steht auf dem Prüfstand

Die Wiederholung soll heute mit einem neuen System gelingen. Backhaus trimmte die Weinrot-Weißen seit Amtsantritt auf seine Art Fußball zu spielen. Was er auf dem Platz sehen will, ist klar formuliert: „Es muss sehr, sehr schnell gehen auf dem Platz. Es muss Pressing da sein und erkennbar, dass Stimmung auf dem Platz ist und eine Körpersprache sowie extreme Leidenschaft in jeden Ball gelegt wird.“

War für die Mannschaft kein komplettes Neuland. Backhaus: „Das hat das Team bereits in sich, ich musste jetzt nicht groß was verändern, vielleicht den ein oder anderen strategischen Impuls geben.“ Es ist also angerichtet für die erste Etappe der Operation Titelverteidigung.

Lesen Sie hier mehr über den BFC >>