BFC-Neuzugang Amar Suljic setzt sich hier gegen drei Stahnsdorfer durch und freute sich am Ende über einen Doppelpack.
BFC-Neuzugang Amar Suljic setzt sich hier gegen drei Stahnsdorfer durch und freute sich am Ende über einen Doppelpack. Patrick Skrzipek

Tore satt beim letzten Test für den BFC Dynamo vor dem Regionalliga-Start kommende Woche in Meuselwitz. Auch Gegentore! Mit 4:3 (2:0) gewannen die Weinrot-Weißen bei Eintracht Stahnsdorf. Doch wer erwartete, dass BFC-Trainer Heiner Backhaus nach drei Gegentreffern gegen einen Oberligisten damit unzufrieden war, musste sich eines Besseren belehren lassen.

„Wir haben das Spiel noch mal unter voller Belastung bestritten. Das Ergebnis war absolut zweitrangig. Das Wichtigste war, dass wir eine Haltung sehen wollten, die unabhängig von der Form oder der Müdigkeit eine Präsenz ausstrahlt. Das haben wir in der ersten Halbzeit sehr gemacht. Wir hatten ab der 20. Minute eine überragende Phase, wo es bis zur Pause weitaus höher hätte stehen können als nur 2:0“, so der BFC-Coach.

BFC verzichtet auf Rote Karte

Um den Charakter des Tests nicht zu verändern, ließen die Hohenschönhauser es sogar zu, dass die Hausherren einen Spieler noch austauschen durften, dem der Unparteiisch eigentlich gerade den Roten Karton präsentieren wollte. Ein Kick Elf gegen Zehn hätte die Dynamos anders gefordert als vom Coach erwünscht. Gnade vor Recht, hieß die Devise!

So bekamen die Weinrot-Weißen über 90 Minuten die erhoffte Gegenwehr. „Nach der Pause hatten wir ein wenig mehr Mühe, wieder ins Spiel zu kommen. Hinten raus war die Partie dann ein wenig zerfahren“, so Backhaus. Da hatte er aber ja auch reichlich durchgewechselt. Wichtiger war ihm, dass die Standards, die seine Jungs unter der Woche fleißig einstudiert hatten, saßen. Zumindest zweimal!

Für den BFC  trafen vor der Pause erst Andreas Pollasch (31.), dann Philip Schulz (41.). In Durchgang zwei konnte Sturm-Zugang Amar Suljic mit einem Doppelschlag glänzen (59./80.). Für die Hausherren verewigten sich Dennis Paul (49.), Philip Vogel (60.) und Felix Kausch (65.) in der Schützenliste.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>