Und wieder mal sieht ein Kicker des BFC Dynamo den gelben Karton – jetzt müssen sich sieben Akteure am Sonntag in Auerbach vorsehen.
Und wieder mal sieht ein Kicker des BFC Dynamo den gelben Karton – jetzt müssen sich sieben Akteure am Sonntag in Auerbach vorsehen. Patrick Skrzipek

Kommen wir zu den Zahlen der Woche. Also aus BFC-Sicht. 83 ist jetzt das Maß der Dinge. Hieße übersetzt: neun aus 15 möglichen Punkten oder drei von fünf Spielen gewinnen. Das ist das Ziel, das wäre gleichbedeutend mit dem Titel in der Regionalliga Nordost, der die Zusatzzahl 2 – sprich die Aufstiegsrelegationsspiele – garantiert.

Lok Leipzig kann nach der 1:2-Pleite gegen Chemnitz nur noch auf 82 Zähler kommen. Ohne sich auf Rechenspielereien wie das bessere Torverhältnis einzulassen, muss Dynamo noch drei Siege einfahren. Oder darf bei nur zwei Siegen kein Spiel mehr verlieren. Auch dann wäre das erste große Teilziel geschafft.

BFC Dynamo: In Auerbach wird gekämpft

Mit jedem weiteren Punktverlust der Jungs aus Probstheida würde sich die Zielvorgabe 83 entsprechend nach unten korrigieren. Denn Jena, derzeit zweitplatziert, kann auch nicht mehr als 81 Punkte anpeilen.

Drei dieser neun Zähler sollen am Sonntag in Auerbach eingefahren werden. Doch da muss der BFC sich vorsehen. Denn gleich sieben Akteuren der Weinrot-Weißen droht bei der nächsten Verwarnung eine Sperre. Die will sich keiner einfangen, bevor die Meisterschaft nicht entschieden ist. Und bei den Vogtländern ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten …

Kapitän Andreas Pollasch hat schon neun gelbe Kartons gesammelt, ist also der Kartenkönig der Hohenschönhauser. Das Sextett aus Niklas Brandt, Joey Breitfeld, Alexander Siebeck, Sebastian Hertner, Chris Reher und Andreas Wiegel steht bei vier Verwarnungen. Sind zusammen auch 34. Nummer 35 will keiner an diesem Wochenende gerne erleben …

BFC-Coach Benbennek nimmt keine Rücksicht

Auch wenn Trainer Christian Benbennek natürlich sagt, dass er auf so etwas keine Rücksicht nehmen kann und will: „Wir müssen zusehen, dass wir jeweils für das nächste Spiel immer die bestmöglichste Mannschaft an den Start bringen. “

Stimmt schon. Denn sieben Akteure kann er ja gar nicht schonen, ohne sein Team erheblich zu schwächen.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>