Da hatte Matthias Hamrol  noch gut lachen! Doch ein Virus bremste den BFC-Keeper beim erhofften Weg zurück ins Dynamo-Tor zunächst aus. 
Da hatte Matthias Hamrol  noch gut lachen! Doch ein Virus bremste den BFC-Keeper beim erhofften Weg zurück ins Dynamo-Tor zunächst aus.  Patrick Skrzipek

Neues Jahr, neues Glück. Und natürlich werden Karten nach einem Jahreswechsel neu gemischt. War bei BFC eigentlich auch so angedacht. Vor allem bei der Torhüterfrage. BFC-Trainer Heiner Backhaus wollten den Konkurrenzkampf im Kasten zwischen Matthias Hamrol (29) und Kevin Sommer (33) ordentlich anheizen. Doch daraus wird vorerst nichts!

Nur zur Erinnerung: Hamrol, im Sommer aus Meuselwitz ins Sportforum gekommen, ging als klare Nr. 1 bei den Dynamos in die Saison. Mitte November erwischte es ihn an der Hüfte, Kevin Sommer rückte beim 4:1 gegen Cottbus ins Tor und machte seine Sache anschließend auch im Landespokal so gut, dass Backhaus ihn bis zur Winterpause im Kasten ließ. 

Matthias Hamrol muss Trainingslauf abbrechen

In der Vorbereitung sollten die beiden sich dann erneut einen ausfechten. Ein offener Zweikampf war angedacht. Konkurrenz belebt ja das Geschäft. Doch Hamrol war wieder ein Pechvogel, er fing sich was ein über den Jahreswechsel und fiel beim Trainingsauftakt krank aus. Der Torwart, der 2016 beim  1. FC Köln mal im Bundesliga-Kader stand, hätte sich seinen 29. Geburtstag an Silvester und die Tage danach sicherlich anders vorgestellt. 

„Er hatte einen Infekt, konnte nicht trainieren. In dieser Woche musste er einen Lauf sogar abbrechen. Bis zum  Start gegen Lichtenberg ist es nicht mehr lang. Ich kann niemanden ins Tor stellen, der die Vorbereitung nicht mitmachen konnte“, so Backhaus deutlich.

Mit anderen Worten, bei der Generalprobe gegen Berlin-Ligist SC Charlottenburg (11. Januar, 19 Uhr) mit dem Vater von BFC-Kapitän Niklas Brandt als Trainer an der Seitenlinie wird Sommer wieder das Tor hüten. Und damit sind die Würfel auch gefallen, wer im Bezirksderby gegen Lichtenberg 47 beim Punktspielauftakt (20. Januar, 19 Uhr) in der Kiste stehen wird. 

Wenn Sommer da wieder so wie vor der Winterpause richtig zupackt, wird es für Hamrol schwer werden, ihn noch mal zu überflügeln. Zumindest für die nächste Zeit.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>