Marvin Kleihs (r.) gibt alles für ein Comeback noch in dieser Saison. Links: Max Klump. Foto: Patrick Skrzipek

Trainieren gegen die Zeit – damit kennt sich Marvin Kleihs verdammt gut aus. Am ersten Spieltag verletzte sich Dynamos Mittelfeldmann beim 4:1 bei Lok Leipzig am Knie so schwer, dass er kein Spiel mehr machen konnte. Jetzt endlich ist das Comeback ganz nah. Aber die Regionalliga-Saison hat nur noch vier Spiele.

„Marvin steht kurz vor der Rückkehr in den Spielerkader“, sagt BFC-Coach Christian Benbennek und freut sich wie alle im Verein, dass Marvin den langen Weg zurück fast geschafft hat. Nach so einer langen Verletzungspause will Benbennek nicht über den Zeitpunkt des Comebacks spekulieren. Aber er weiß, wie man es auf jeden Fall wahrscheinlicher machen kann.

Wird Dynamo Meister, hat Kleihs zwei Spiele mehr

Benbennek: „Die Jungs müssen heute gegen Tennis Borussia auch für Marvin siegen.“ Einfache Logik dahinter: Schlagen die Dynamos die Veilchen, rückt die Meisterschaft drei Punkte näher und damit auch die beiden Aufstiegsspiele gegen den Meister der Nordstaffel. Aus vier würden also noch sechs Saisonspiele werden und damit zwei Chancen mehr für Marvin Kleihs.

Ab 19 Uhr gehen die Dynamos im Sportforum gegen den Zehnten das Werk an. Natürlich als Favorit. Dass das auf dem Platz gar nichts wert ist, haben die Dynamos beim 2:2 in Auerbach erfahren …

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>