BFC-Trainer Heiner Backhaus (l.) und  Christian Beck haben nach dem Spiel allerbeste Laune.
BFC-Trainer Heiner Backhaus (l.) und  Christian Beck haben nach dem Spiel allerbeste Laune. Foto: Patrick Skrzipek

Saisonstart nach Maß für den BFC Dynamo. Der Meister gewinnt beim ZFC Meuselwitz durch einen Doppelpack von Christian Beck vor 743 Zuschauern 2:1 (0:0). So kann es weitergehen.

„Mit dem Sieg bin ich sehr zufrieden, mit der Art und Weise nur bedingt. Aber: Es ist immer wichtig, mit einem Erfolg in die Saison zu starten“, sagt Trainer Heiner Backhaus. Die erste Halbzeit können beide Teams locker in die Anleitung für Taktik-Besprechungen packen. Beide Mannschaften tasten sich ganz langsam an die eigenen Möglichkeiten heran. Der BFC kam etwas schneller ins Spiel, wackelte allerdings kurz vor der Pause.

Nach der Pause schlägt Dynamo richtig zu

Nach dem Wechsel ging dann der Fußball ab. Meuselwitz machte etwas mehr und Dynamo nutzte die sich bietenden Räume. Ein Elfmeter führt zum ersten Tor. Amar Suljic wird gefoult und Christian Beck schnappt sich die Kugel. Ganz cool kuckt er Meuselwitz-Keeper Jean-Marie Plath aus und versenkt die Kugel in der rechten Ecke (63.). Die Führung ist kaum ausgefeiert, da klingelt Beck schon wieder. Im Fallen versenkt er einen Flanke zum 2:0 (65.). Binnen zwei Minuten ist Dynamo sicher vorn.

Aber für eine ruhige Kugel reicht es nicht. Mit dem 1:2 von Andy Trübenbach (71.) drückt Meuselwitz auf den Ausgleich. Teilweise geraten die Dynamos ins Schwimmen, können sich aber auf Matthias Hamrol verlassen. Der Keeper kennt seine Ex-Kollegen noch gut, hält in der der Nachspielzeit mit einem Reflex bei einem Schuss von Nils Schätzle den Sieg fest.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo! >>