Zwei Bausteine des Erfolges beim BFC Dynamo: Wirtschaftrats-Boss Peter Meyer und Cheftrainer Christian Benbennek Patrick Skrzipek

Peter Meyer ist im Stress. Ein Termin jagt den nächsten. Schon am Freitag stehen drei ganz wichtige Termine im Kalender des BFC-Wirtschaftsrats-Bosses. Zunächst gibt es erneute Gespräche mit dem Senat. Und dann sollen zwei wichtige Verträge mit Großsponsoren unterschrieben werden.

Doch der Reihe nach. Mit dem Land soll über den Einbau einer Rasenheizung im Jahnsportpark gesprochen werden. „Im ersten Jahr brauchen wir keine. Aber schon bei Abgabe eines Folgelizenz-Antrages am 1. März muss da die Zusicherung drin stehen, dass die eingebaut wird“, so Dynamos starker Mann.

Unterstützer-Video fürs Sportforum

Mit dem Abstieg von Viktoria hat sich das Thema Rasenheizung für die Spielstätte ja nicht erledigt für die Hohenschönhauser, nur zeitlich um etwa ein Jahr verschoben. Ob bei den Gesprächen mit der Politik auch das Sportforum noch mal auf den Tisch kommt, wurde offengelassen. Die Mitglieder des Abgeordnetenhauses Prof. Martin Pätzold und Danny Freymark – beide CDU – wollen zusammen mit BFC-Präsident Norbert Uhlig deswegen ein Unterstützervideo aufnehmen.

Zurück zum Geld. Die beiden neuen Großsponsoren sollen natürlich dabei helfen, die Liquiditätslücke bei der erforderlichen Bürgschaft über 900.000 Euro zu schließen. Stand Mittwoch hatte Dynamo schon 242.000 Euro zusammengeklaubt. Jetzt sollen weitere Summen im sechsstelligen Bereich dazukommen.

Neuer Brustsponsor für die Relegation

Möglich wird das, weil Hauptsponsor DWB freiwillig von der Brust geht, damit ein neuer Interessent für die  Relegations-Spiele gegen den Nord-Meister (wahrscheinlich VfB Oldenburg) die Brust der Dynamos zieren kann. Kräftige Unterstützung für die Aufstiegsspiele sozusagen. Damit Dynamo nicht schwach auf der Brust wird.

Peter Meyer sieht ein Licht am Ende des Tunnels. Auch wenn er gerade nicht weiß, wo ihm der Kopf steht. Zudem ist es – unabhängig vom Sport – noch ein weiter Weg bis zum Ziel. „Wir dürfen uns auf dem Erreichten nicht ausruhen“, so Meyer.

Lesen Sie hier mehr über den BFC-Dynamo>>