Gegen Jena hatte der BFC Dynamo mit 3291 Besuchern seine Saison-Rekordkulisse. Das wird gegen Oldenburg getoppt. Patrick Skrzipek

Der Countdown läuft. Sportlich wie beim Kampf um die Lizenz. Am Sonnabend steigt das Relegations-Hinspiel im Sportforum gegen Nordmeister VfB Oldenburg (Anstoßzeit: 14.00 Uhr). Da will der BFC Dynamo den Grundstein für den Aufstieg in die Dritte Liga legen. In Sachen Bürgschaft wurde in Hohenschönhausen schon ein Meilenstein erreicht.

900.000 Euro muss Dynamo bekanntlich zusammenkratzen, die der DFB als Sicherheit für eine Drittliga-Lizenz fordert. Bis zum Wochenende war etwas mehr als ein Drittel der benötigten Summe zusammengekommen. Doch jetzt gelang so etwas wie der Durchbruch: 718.000 Euro hat der BFC auf seinem Konto für die Bürgschaft gesammelt.

BFC fehlen noch 182.000 Euro bis zur Lizenz

Müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn die weinrot-weiße Familie die fehlenden 182.000 Euro bis zum 1. Juni (17 Uhr) nicht auch noch auftreibt. Bis dahin muss die Kohle beim DFB hinterlegt werden.

Möglich wurde dieser Quantensprung, weil die drei Hauptsponsoren der Hohenschönhauser ihre Schatullen aufmachten. Die DWB Holding, die Unitec GmbH und die DEBAG lassen den Klub in dieser wichtigen Situation nicht hängen. Und dennoch müssen weiter alle Kräfte gebündelt werden, um nicht noch der Zielgeraden abgefangen zu werden.

Dynamo meldet: Sportforum fast ausverkauft

Auch was das Zuschauerinteresse angeht, wird das Sportforum aus allen Nähten platzen. Saison-Rekordkulisse für die Weinrot-Weißen! Bislang war das die Partie gegen CZ Jena mit 3291 Besuchern. Offiziell 5000 Besucher dürfen rein am Sonnabend. 570 Karten – wegen der Größe des Blocks – gehen an die Gäste aus Niedersachsen. Ein Restkartenkontingent von 200 Tickets ist noch da.

Es ist angerichtet für das wohl größte Ereignis in der jüngeren Vereinsgeschichte des BFC Dynamo. Da will jeder hin. Mitten drin sein und nicht nur dabei.

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo>>