Regionalliga

BFC Dynamo: Charaktertest im Jahnsportpark

BFC-Trainer Heiner Backhaus schärft vor dem Spiel gegen Altglienicke die Sinne.

Teilen
BFC-Trainer Heiner Backhaus gibt seinen Dynamos die Richtung vor.
BFC-Trainer Heiner Backhaus gibt seinen Dynamos die Richtung vor.Patrick Skrzipek

Heiner Backhaus nimmt sich seine Dynamos bis zum Sonntag so richtig zur Brust. Der Coach will seine Kicker nach dem 3:0-Start gegen Zwickau definitiv mit beiden Beinen auf dem Rasen sehen. Abheben oder nachlassen ist verboten. Denn was Backhaus vom nächsten Gegner Altglienicke gesehen hat, hat ihn schwer beeindruckt.

„Sie haben bei Lok Leipzig losgelegt wie die Feuerwehr und nach der Führung das Spiel im Griff gehabt. Wer weiß, was passiert wäre, wenn sie das 2:0 gemacht hätten. So konnte Lok nach der Pause das Spiel noch zum 2:1-Sieg drehen. Altglienicke hat die Punkte verschenkt“, erzählt Backhaus von seiner Spielbeobachtung und schwärmt von der VSG: „Eine sehr gute Mannschaft.“

Drei Spieler wechselten von Altglienicke vor der Saison zum BFC

Besonders gefährlich für die Dynamos ist dabei die finanzielle Delle von Altglienicke ausgangs der vergangenen Saison. Das Team hatte viele Abgänge zu verkraften. Auch der BFC bediente sich mit drei Spielern, holte Keeper Leon Bätge, John Liebelt und Tugay Uzan. Doch dann bekam die VSG die Finanzen in den Griff und rüstete auf.

Für Backhaus wird das Spiel am Sonntag ab 13 Uhr im Jahnsportpark ein Charaktertest für die Spieler. „Wir müssen es mit Teamgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit schaffen, ein Ensemble von Individualisten mit einigen Unterschiedsspielern aus der Partie zu nehmen.“