Generalprobe gelungen

2:0! McMoordy Hüther wird für den BFC Dynamo zum Sieg-Eintüter

Der Neuzugang von Hertha BSC und Amar Suljic treffen für den Regionalligisten im letzten Test vorm Saisonstart.

Teilen
McMoordy Hüther (M.), Zugang von Hertha BSC,  feiert sein 1:0 gegen Lichtenberg 47 und lässt sich von den Kollegen beglückwünschen.
McMoordy Hüther (M.), Zugang von Hertha BSC, feiert sein 1:0 gegen Lichtenberg 47 und lässt sich von den Kollegen beglückwünschen.Patrick Skrzipek

Das war noch mal was fürs gute Gefühl. Der BFC Dynamo besiegte Lichtenberg 47, in der Vorsaison noch Regionalliga-Konkurrent, vor gut 300 Zuschauern im Sportforum 2:0 (1:0). Generalprobe vorm Ligastart kommenden Sonnabend gegen Zwickau (13 Uhr, Sportforum) geglückt.

Trainer Heiner Backhaus war gespannt darauf, wie sich seine Jungs anstellen bei einem Gegner, der sich hinten reinstellt. So wie es künftig wohl etliche Liga-Rivalen gegen die ambitionierten Dynamos tun werden. Nach 90 Minuten und Toren von McMoordy Hüther (37.), der mit seinem strammen Schuss aus 22 Metern quasi zum Sieg-Eintüter wurde, und Amar Suljic (85.) musste der Coach feststellen: Da ist noch Luft nach oben.

Heiner Backhaus: „Das Ergebnis war zu niedrig“

Backhaus: „Das war ein wichtiges Spiel und genau so, wie wir uns das vorgestellt haben gegen einen Gegner, der darauf bedacht ist, den Bus zu parken und die ganze Energie auf die Defensive legt. Das Ergebnis ist ein bisschen zu niedrig.“

Backhaus weiß jetzt ganz genau, woran es noch hapert. In die Karten gucken lässt er sich aber nicht: „Wir haben natürlich noch viele Stellschrauben, an denen wir unter der Woche zu arbeiten haben.“

Trotzdem bleibt für ihn unterm Strich: „Zu null gespielt, nichts zugelassen, keine Verletzten – insofern war es ein gelungener letzter Test.“

Lesen Sie hier mehr über den BFC Dynamo >>