BFC-Trainer Christian Benbennek grübelt, wen er im Test bei Eintracht Mahlsdorf alles spielen lässt. Foto: Patrick Skrzipek

Beim BFC geht es weiter stramm in Richtung Regionalliga-Rückrundenstart. Die Dynamos beginnen ja mit dem Nachholspiel bei Chemie Leipzig (26. Januar, 13.30 Uhr) schon eine Woche früher.

Nach dem Siegen gegen Liga-Konkurrent Rathenow (5:2) und bei Empor (2:1) steht am Mittwoch der dritte Test an.

Wieder bei einem Berlin-Ligisten. Trotzdem ist das Spiel bei Eintracht Mahlsdorf (18.30 Uhr, Am Rosenhag) für Dynamo-Trainer Christian Benbennek ein besonderes: „Eintracht hat in der Vorbereitung 4:1 gegen Altglienicke gewonnen. Daran sieht man schon, dass das eine richtig gute Mannschaft ist mit einigen erfahrene Kickern, die selbst schon Regionalliga gespielt haben. Das wird ein interessanter Test.“

Natürlich auch, weil auf einem eher kleinen Kunstrasenplatz gespielt wird und der BFC einige angeschlagene Spieler hat. Benbennek: „Wir werden einige schonen, die sonst zur Stammelf gehören. Es geht ja auch mit darum, dass alle dann für das Spiel bei Chemie Leipzig fit sind. Und außerdem sehen wir so auch, welche Alternativen wir für die Rückrunde haben.“