Philip Schulz landete bei der Wahl zum Tor des Monats in der ARD-Sportschau auf dem dritten platz im Monat Dezember. Foto: Patrick Skrzipek

Nur noch fünf Tage, dann startet für den BFC wieder der Ernst des Lebens. Am Sonntag (13.30 Uhr) müssen die Weinroten bei Chemie Leipzig noch einen Kick aus der Hinrunde nachholen. Vor dem Gastspiel bei den Leutzschern dünnt Dynamo aber noch ein wenig den Kader aus.

Apheze Moustoifa, der im Sommer erst von Arminia Hannover zu den Hohenschönhausern gestoßen war, verlässt den BFC nach nur vier Einsätzen in der Liga wieder. Der Vertrag des Rechtsaußens wurde aufgelöst.

Offen ist derzeit noch, ob sich Trainer Christian Benbennek eventuell noch auf einen Neuzugang freuen darf. „Wir halten die Augen offen, es muss aber auch passen“, so der 47-Jährige.

Freuen kann sich auch Philip Schulz. Sein Treffer beim 4:0 gegen Bischofswerda kam bei der Wahl zum Tor des Monats Dezember in der ARD-Sportschau auf einen starken dritten Rang. Sieger: Dortmunds Julian Brandt.